Ligabetrieb

4. Wettkampftag -- Abschluss -- Luftgewehr Bezirksliga Staffel A

am .

SGi Aichelberg I Thomas - Stephan - Sarah - Franziska - Joachim - Hubert

SGi Aichelberg I gewinnt Gipfeltreffen – und Titel – SF Gechingen zweiter Aufsteiger – SV Mönchberg und SGi Musberg steigen ab – SGi

Ebershardt muss noch zittern


(amk) Mit einem 4:1 Sieg im Gipfeltreffen über die punktgleichen SF Gechingen I sicherte sich die SGi Aichelberg beim Saisonfinale der Luftgewehr Bezirksliga Staffel A in Mönchberg den Titel und den Aufstieg in die Bezirks Oberliga. Die Aichelberger haben die Runde ohne Minuspunkte mit sieben Siege bei 26:9 Einzelpunkte in überzeugenden Manier hinter sich gebracht. „Gegen die SF Gechingen hatten wir etwas Glück, aber gewonnen hätten wir auf jeden Fall“ so SGi Oberschützenmeister Hubert Schlecht der die Mannschaft an den Schönbuchrand begleitet hatte.
Für die SF Gechingen war die erste Niederlage indessen kein Beinbruch. Der Aufsteiger schaffte auf Anhieb als Vizemeister den Durchmarsch in die Bezirks Oberliga und kann sich im nächsten Jahr gleich auf eine Revanche einrichten. „Nicht gereicht hat es für den SV Mönchberg und Schlusslicht SGi Musberg“ so Ligaleiter Frank Foshag (Ebhausen). Nach seinen Hochrechnungen muss auch der drittletzte SGi Ebershardt noch zittern. Deren Klassenerhalt hängt davon ab ober die SK Dachtel in der Landesliga bleibt, oder ein Verein aus der Bezirks-Oberliga die Aufstiegsrunde zu Landesliga gewinnt.
SGi Aichelbe

rg – SF Gechingen 4:1
Nach Punkte durch Sara Volz (380:373 gegen Sophia Frank, Thomas und Stephan Gröning (383/369) gegen Jonathan Hauff (375) und Jürgen Weber (363) konnte Joachim Gebhard nach einem 378:378 Unentschieden gegen Sven Lauxmann relativ entspannt in ein Stechen und machte da mit 10:9 Ringen den vierten Punkt. Für die Gechinger konnte Andre Turu mit 381:377 von Franziska Schlecht auf 1:4 verkürzen.
SGi Ebershardt – SG Esslingen 2:3
Das hört sich zwar knapp an, zu holen war unter dem Strich für die SGi jedoch nichts. Albrecht Klinner 367, Franziska Frey 367 und Andre Bertsch (354) standen klar im Schatten ihrer Gegner, einzig Falko Borkhart 381:370 von Jörn Ahrens und Stefan Bertsch (378:378 gegen Julia Priebe 9:8 nach Stechen) konnten für den Drittletzten punkten.
SV Rohrdorf – SGi Höfingen 3:2
Der Siegeszug der Ditzinger Vorstädter endet mit der 9:10 Niederlage im Stechen zwischen Alexander Röhl und Manfred Klotz. Die beiden hatten sich 373:373 Unentschieden getrennt, ehe der Rohrdorfer Routinier beim Stande von 2:2 die Nerven behielt. Simon Schmidtke (375:368 von Maik Oberndörfer) und Marcel Molt (375:364 von Stefan Emmerich) waren für die Rohrdorfer, Joshua Hansen-Schmidt (382:379 von Sonja Horvat) und Pascal Strobel 368:366 von Maurice Molt) für den Aufsteiger erfolgreich.
SV Mönchberg – SF Gechingen 1:4
Nach der Niederlage gegen die Aichelberger hielten sich die Gechinger am Vorletzten SV Mönchberg schadlos. Allerdings auf hohem Niveau, denn Mönchberg versuchte alles, kam jedoch in den Paarungen Sven Peisker – Andre Turu (373:378) sowie Melanie Luppold – Jonathan Hauff (365:367) nicht wie erhofft zum Zug. Dazu musste Stefan Dietze auf hohem Niveau mit 382:385 gegen Sven Lauxmann passen, und Freya Kuhlmann war hinten mit 321:372 von Jürgen Weber chancenlos. Den einzigen Gechinger Punktverlust musste Sophia Frank im Nummer Eins Duell gegen die mehrfache Deutsche Meisterin Sandra Zipperle (381:384 Ringe) hinnehmen.
SGi Ebershardt – SGi Höfingen 3:2
Viel Glück in den Paarungen Falko Borkhart – Stefan Emmerich 376:375), sowie Matthias Klinnert (375:374 gegen Alexander Röhl) sowie ein gewonnenes Stechen 9:8 von Stefan Bertsch – nach 377:377 Unentschieden gegen Joshua Hansen-Schmidt – brachten den Ebershardtern den zw

eiten Saisonsieg und mit dem drittletzten Platz die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Für die Höfinger waren Pascal Strobel 374:371 von Andre Bertsch) und Maik Oberndörfer (379:373 gegen Albrecht Klinnert erfolgreich.
SV Rohrdorf – SG Esslingen 2:3
Eine ganz starke Julia Priebe mit 386:376 Ringen im Nr. Eins Duell gegen Sonja Horvat, sowie zwei Punkte durch Markus Griebe (375:369 gegen Manfred Klotz) und Nadine Schmidt (367:364 von Maurice Molt) brachten den Reichsstädtern den Erfolg. Für Rohrdorf waren Simon Schmidtke

(374) und Marcel Molt (366) Ringe erfolgreich und diese zwei Punkte reichten, um die Esslinger bei Punktgleichheit über die bessere Einzelbilanz auf Distanz zu halten.
SGi Musberg II – SGi Aichelberg 0:5
Nach einer tadellosen Leistung durften Sara Volz (379), Franziska Schlecht (378), Joachim Gebhard (382), und die Gröning Brüder Thomas und Stephan (378/374) verdient die Sektkorken knallen lassen. 5:0, das war meisterlich und das gegen ein, mit Florian U. Fuxius (376), Martina Schmid (374), Kira Schmid (375), Sabine Waibel (356) und Thomas Huzel (351) keinesfalls enttäuschendes Schlusslicht.
Foto: Thomas Gröning – Stephan Gröning – Sara Volz – Franziska Schlecht – Joachim Gebhard – Hubert Schlecht Meister und Aufsteiger in die Bezirks Oberliga
Die Tabelle:
1. SGi Aichelberg I 26:9 14:0
2. SF Gechingen I 22:13 12:2
3. SV Rohrdorf I 20:15 8:6
4. SG Esslingen I 19:16 8:6
5. SGi Höfingen I 19:16 6:8
6. SGi Ebershardt I 17:18 4:10
7. SV Mönchberg I 14:21 4:10
8. SGi Musberg II 3:32 0:14