Ligabetrieb

Abschluss -- Luftgewehr Bezirksliga Staffel B

am .

Oliver Faißt triumpfiert im Stechen über Sabrina Schnmidt - und steigt abAufsteiger SSV Waiblingen gelingt der Durchmarsch – SV Simmozheim II zweiter Aufsteiger – Abstieg wegen Niederlage im direkten Vergleich

 

 

dieses Stechen - Bäckert - Nannt (re) stellte den Abstiegskampf auf den Kopf Geschafft Tanja Müller gelang mit Aufsteiger SSV Waiblingen der Durchmarsch in die Staffel A(amk) Der SSV Waiblingen I, vom Start weg in der Staffel B der Luftgewehr Bezirksliga Stuttgart vorne dabei, steht am Saisonende ganz oben. Nach der unerwarteten Niederlage beim SV Hemmingen sicherte sich der Aufsteiger mit zwei Siege über den SV Rötenbach II und den SV Schönaich Titel und Durchmarsch in die Staffel A. Ebenfalls in der Runde 2016/17 als Vizemeister in der Liga der SV Simmozheim II nach zwei Siegen bei 9:1 Einzelpunkte. Dahinter ein echtes Novum. Vom SV Hemmingen über den SV Rötenbach II, SV Breitenstein, SK Dachtel II und die SGi Aichelberg II hat sich eine Gruppe mit fünf Teams mit jeweils 6:8 Punkten gebildet aus der die SGi Aichelberg II bei Punkt – und Einzelbilanzgleichstand – auf Grund der Niederlage im direkten Vergleich mit dem drittletzten SK Dachtel II in die Kreisoberliga Calw absteigen muss.
SK Dachtel II – SV Hemmingen I 3:2
Für den sportlichen Leckerbissen sorgte Eric Wustmann mit einem 385:367 Erfolg über Verena Schlegel, der Rest war Abstiegskampf pur. Markus Breitling glich mit 374:361 von Rainer Wurz aus, Sabrina Schmidt brachte die Hemminger mit einem dünnen 362:361 Erfolg über Alexander Häusser nochmals in Front. Wettkämpfe im Ligamodus werden in der Regel jedoch hinten entschieden. Hier hatte Dachtel mit Stefan Schaible (351:349 von Roland Kußmaul) und Janis Nannt (358:351 von Stefan Teubner) mehr zu bieten.
SV Schönaich I – SV Breitenstein I 5:0 Vorletzte Chance für den SV Schönaich die Klasse zu halten und die nutzte das Binder Quintett im kreisinternen Vergleich mit dem SV Breitenstein. Luisa Rudolph (378), Johannes Veihelmann (381), Heiko Nausch (375), Tanja Wahl (378) und Dieter Schmidt (367) lieferten ihre mit Abstand beste Leistung ab. Gegen die waren Max Voigt (372), Vanessa Pairam (372), Jan Waldenmaier (363), David Klein (362) und Andreas Feinauer (347) völlig überfordert.
SV Rötenbach II – SSV Waiblingen 2:3 Am Ende einer insgesamt schwachen Partie waren die Rötenbacher mit dem 2:3 noch gut bedient. Nach einem guten Start durch Nico Krauß (383:378 von Lena Müller) hatten Leo Felden (375:367 gegen Tobias Lüdtke), Caroline Sigl (372:365 von Heike Schwämmle) und Tanja Müller (361:359 von Martin Schwämmle) wenig Mühe, den Spies zu drehen. Beim Stande von 3:1 spielte es keine Rolle mehr, dass Bernhard Schwarz mit 346:356 Ringen gegen Konrad Bantel patzte.
SV Simmozheim II – SGi Aichelberg II 5:0
„Unser Ziel war der Klassenerhalt, auf alles andere haben wir nicht geachtet“ sagte Simmozheims Teamchef Florian Maurer der auch nach der exzellenten Vorstellung gegen die Gastgeber durch Silke Mühlthaler (378), Julia Würsig (382), Mauer (387), Uwe Eisenhardt (377) und Nicole Lauxmann (363) nicht mit dem Aufstieg gerechnet hatte. Die fünf Punkte gegen Julia Gauß (367), Ralf Hammann (371), Oliver Faißt (369, Carmen Schleeh (363) und Marcel Volz (361) waren auf diesem Weg natürlich eine Bank.
SGi Aichelberg II – SV Hemmingen I 3:2
Die Partie entwickelte sich in den letzten Zehnerserien zu einem Drama, das für beide Teams ohne Happy End endete. Nach Punkten für den Hemminger Eric Wustmann gegen Julia Gauß (379:375) und für Ralf Hammann gegen Rainer Wurz (369:362) zum Ausgleich wurde es dramatisch. Carmen Schleeh kämpfte in der Schlussphase den Hemminger Roland Kußmaul mit 370:367 Ringen nieder, dessen Teamkollege Stefan Teuber konnte von seinem Vorsprung auf Marcel Volz (356:354) noch zwei Ringe ins Ziel retten und Oliver Faißt brauchte nur eine „Neun“ um das 3:2 perfekt zu machen. Sein letzter Schuss landete jedoch in der Acht, damit bekam die mit 96 Ringe stark ausschießende Sandra Schmidt über ein 364:364 Unentschieden eine zweite Chance. Die konnte sie nicht nützen, ihre hohe Neun konterte Faißt mit einer glatten Zehn zum 3:2 Endstand. Es war die zweite Pleite für die Hemminger, doch auch die Hoffnungen beim Gastgeber auf den Klassenerhalt erfüllten sich nicht.
SV Schönaich I – SSV Waiblingen I 1:4
Pech für Schönaich dass es am Schlusstag auf den neuen Meister traf. Der zeigte mit Lena Müller (383), Leo Felden (382), Caroline Sigle und Tanja Müller (je 371) sowie David Silcher eine kompakte Teamleistung auf gutem Niveau gegen die das Schlusslicht nichts ausrichten konnte. Dabei hatten sich Luisa Rudolph (369) Johannes Veihelmann (375), Heiko Nausch (373), Tanja Wahl (367) und Dieter Schmidt (365) nochmals ordentlich ins Zeug gelegt. Die Liga hat das Team nicht am Finaltag, sondern zum Start verloren, wo man im Gegensatz zu den Waiblingern einfach nicht fit war.
SV Rötenbach II – SV Breitenstein I 2:3
Ein glücklicher, auf Grund der Niederlage des zweifachen deutschen Meisters Nico Krauß (366:367 gegen Max Voigt) jedoch kaum nachvollziehbarer Erfolg zu dem Vanessa Pairam (379:366 von Tobias Lüdtke) und Benedikt Hahn (353:351 von Konrad Bantel) zwei weitere Punkte zum 3:2 beisteuerte. Die beiden Rötenbacher Punkte kamen von Heike Schwämmle 370:366 gegen Jan Waldenmaier, und Martin Schwämmle mit 361:352 Ringen von David Klein.
SV Simmozheim – SK Dachtel II 4:1
Die Simmozheimer trumpften auch im zweiten Match mit Silke Mühlthaler (379), Julia Würsig (383), Florian Mauere (389), Uwe Eisenhardt (379) groß auf. Da fiel es kaum auf, dass Björn Bäckert gegen Janis Nannt (362:362) in ein Stechen musste. Das änderte zwar nichts mehr am Simmozheimer Sieg, doch der mit 9:7 Ringe gewonnene Einzelpunkt von Nannt stellte den gesamten Abstiegskampf auf den Kopf, nachdem Dachtel II durch Verena Schlegel (372), Markus Breitling (364), Alexander Häusser (367) und Stefan Schaible (365) schon mit 0:4 zurückgelegen war.
Die Tabelle:
1. SSV Waiblingen I 26:9 12:2
2. SV Simmozheim II 22:13 10:4
3. SV Hemmingen I 19:16 6:8
4. SV Rötenbach II 17:18 6:8
5. SV Breitenstein I 14:21 6:8
6. SK Dachtel II 12:23 6:8
7. SGi Aichelberg II 12:23 6:8
8. SV Schönaich I 18:17 4:10